Eröffnung Umsonstladen Dortmund

Liebe Menschen!

Hiermit möchten wir euch zur Eröffnung des Umsonstladen Dortmund einladen! Seit 1,5 Jahren haben wir auf diesen Moment hingearbeitet, unseren Gib und Nimm Tisch in der Dortmunder Innenstadt aufgestellt, Flyer verteilt, Klamotten und Bücher angenommen und die Idee der solidarischen Ökonomie verbreitet. Nun ist es am 25. März endlich soweit: Das Projekt geht in die nächste Phase, mit der Eröffnung unseres Umsonstladens! Alle sind herzlich eingeladen Dinge vorbei zu bringen, mitzunehmen oder nur auf einen Kaffee vorbeizukommen und sich über das Projekt zu informieren.

* Wo?
Nordpol, Münsterstraße 99
* Wann?
Jeden letzten Dienstag im Monat, 15 – 18 Uhr
* Was?
alles, was nicht mehr gebraucht wird, aber noch in gutem Zustand ist.
* Wie?
Ohne Geld. Ohne Bedingungen.
* Wer?
Eine lockere Gruppe von Menschen, die solidarisch wirtschaften wollen.
Jeder, der sich beteiligen möchte, ist willkommen. Kontakt unter
umsonstladen_do@riseup.net

* Warum etwas ändern?

Unser Wirtschaftssystem beruht auf Konkurrenz, Ausbeutung und Herrschaft. Weltweit leiden eine Milliarde Menschen an Hunger, Armut und Gewalt, während sich die Vermögen in immer weniger Händen ansammeln. Auch in Deutschland steigt die ungleiche Verteilung der Einkommen stetig. Gleichzeitig steht unsere Wirtschaft unter einem ständigen
Wachstumszwang, der in einer Welt mit endlichen Ressourcen zwangsläufig an Grenzen stößt. Darunter leidet auch das Ökosystem. Die Solidarökonomie ist Teil einer Alternative zu diesem Wirtschaftsystem. Sie orientiert sich deshalb an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen sowie an solidarischen, basisdemokratischen und ökologischen Prinzipien.

Projekte wie der Umsonstladen bauen langfristig autonome, selbstverwaltete und gemeinschaftliche Strukturen auf, die die Menschen unabhängiger machen von den Zwängen unseres Wirtschaftssystems. Arbeiten wir gemeinsam an einer Gesellschaft basierend auf freier Vereinbarung, Selbstverwaltung und gemeinschaftlicher Ressourcenverwaltung.

Das Umsonstladen-Kollektiv Dortmund

Foto: Dan Laryea/Ruhr Nachrichten

About the author

admin

View all posts