Einführung (deutsch)

Alles für alle und zwar umsonst!

Unser Umsonstladen öffnet im Moment an jedem letzten Dienstag im Monat, jeweils von 16 bis 19 Uhr im Nordpol, Münsterstraße 99.

Er funktioniert nach dem Prinzip der Solidarität: An einem Tag geben wir etwas ohne Bedingungen ab, weil wir selbst keine Verwendung mehr dafür haben, es aber noch in gutem Zustand ist. Es geht dabei weder um Almosen noch um Geschenke, sondern darum, Dinge länger zu nutzen und anderen Menschen zur Verfügung zu stellen. Wenn wir hingegen etwas suchen, bauen wir auf die Solidarität der Gemeinschaft und können jederzeitig etwas mitnehmen, was wir gebrauchen können. Wir müssen uns dafür nicht rechtfertigen und auch keine Gegenleistung erbringen. Der Gedanke der Solidarität ist die Basis unseres Konzeptes und sollte immer sichtbar werden.

Wenn wir uns an den Tischen bedienen, wollen wir auch dort den Gedanken der Solidarität wahren und allen anwesenden Menschen ermöglichen, Dinge anzuschauen und mitzunehmen. Damit alle die Chance haben, etwas zu finden, was sie brauchen, sollten wir nicht mehr mitnehmen, als wir tatsächlich auch nutzen – sei es allein oder in unserem Haushalt. Kommerzielle Sammlungen widersprechen diesem Gedanken und sind nicht im Sinne des Umsonstladens.

Wenn wir Dinge abgeben, so sollten diese sauber, intakt und verwendbar sein – so dass wir sie selbst prinzipiell auch wieder mitnehmen würden. Auch das gehört zum Gedanken der Solidarität, denn so sparen wir Zeit und Arbeit, die sonst in das Sortieren und Entsorgen von unnützen oder defekten Sachen investiert werden müssten. Trotzdem achten diejenigen von uns, die die Warenannahme organisieren, immer auch auf den Zustand der abgegebenen Dinge. Bevor wir in den Laden gehen, um zu stöbern, können wir alles, was wir mitgebracht haben, gleich am Eingang abgeben. Das können zum Beispiel Kleidungsstücke, Textilien und Schuhe, gebrauchter Hausrat (Geschirr usw.), Bücher oder Spielzeug sein. Da wir keine Transportmittel zur Verfügung haben, können wir grundsätzlich keine Sachen abholen.

Der Umsonstladen ist keine geschlossene Struktur – im Gegenteil: jede_r ist herzlich eingeladen, sich auf seine Weise im Kollektiv „Umsonstladen Dortmund“ einzubringen. Weitere Infos gibt es per Mail unter umsonstladen_do@riseup.net oder auf unserer Homepage www.umsonstladen-dortmund.de.

Bis dahin allen eine schöne Zeit im Umsonstladen!

About the author

admin

View all posts